Montag, 19. Februar 2018

Eine Woche mit höhen und tiefen...

Einige TTC Teams waren auch in der vergangenen Woche im Einsatz.
Wie es so gelaufen ist lest ihr in dne folgenden Berichten:

2. Damen - TTC Neukölln 1:8
2. Damen - Füchse Berlin II 1:8
Positive Stimmung gab es bei unserer 2. Damenmannschaft vor den schweren Auswärtsspielen des Wochenendes. Denn Mannschaftsführerin Annie war auf Heimatbesuch und auch der Joker aus der 1. Mannschaft, Isa konnte erstmals zum Einsatz kommen. Dafür fehlte allerdings Alina weiterhin krankheitsbedingt.
Doch trotz der guten Vorzeichen wurde das Wochenende "richtig Kacke" um mal die Mannschaftsführerin Annie Jordan zu zitieren.
Es lief an beiden Tagen nichts zusammen. Zwei 1:8 Niederlagen sind schon bitter.
"Aber die wichtigen Spiele kommen erst noch", analysierte Annie zuversichtlich.
Annie selbst wird ab nächster Woche aber erstmal wieder in Norwegen weilen. Von dort aus wird sie weiterhin ihrem Team kräftig die Daumen drücken. :)

1. Herren - BSC Eintracht/Südring 9:3
Zum sehr wichtigen Duell zweier Teams der unteren Tabellenhälfte, empfing unsere 1. Herren die Sportfreunde vom BSC Eintracht/Südring. Doch bevor das Spiel startete, stellte sich erstmal die Frage wo es denn überhaupt stattfinden kann. Denn über Nacht war die Heizung in unserer Heinz-Seeger-Halle, der eigentlichen Heimspielstätte des Teams, ausgefallen und so musste ein neuer Spielort her. Um 14 Uhr war die Halle in der Bahnhofsstraße durch die Spiele der 2. Herren  und des vereinsinternen Duells zwischen der 5. und 6. Mannschaft eigentlich schon voll belegt. Doch die Sportfreunde aus der 5. und 6. Mannschaft waren so nett und verlegten ihr Spiel kurzfristig auf Dienstag Abend um eine Austragung des Spiels unserer 1. Herren nicht zu gefährden.
Durch den krankheitsbedingten Ausfall von André rückte Johann ins Team.
Der Start verlief leider suboptimal. So konnte nur das Doppel 1, Holm/Philipp, sicher gewinnen.
Doppel 2 und 3 verloren nach sehr umkämpften und engen Partien jeweils mit 1:3.
Doch dann folgte eine Siegesserie in den Einzeln. Holm, Philipp, Berni, Erik und Tobias brachten das Team mit 6:2 in Führung, ehe Johann sein Einzel leider verlor.
Da aber Holm, Philipp und Berni auch in der 2. Einzelrunde unbesiegt blieben, gab es einen deutlichen Endstand von 9:3. Damit war nicht unbedingt zu rechnen.
Herzlichen Glückwunsch an unsere 1. Herren, die nun erstmal einen kleinen Vorsprung vor den Abstiegsrängen hat.
Das ODF hat einen kleinen Beitrag über den Sieg unserer 1. Herren ausgestrahlt.
Dieser ist hier zu sehen: http://www.odf-tv.de/mediathek/29932/Finows_TT_Maenner_siegreich.html


2. Herren - Hohen Neuendorfer SV 5:9
Benny hat mal wieder einen schönen Bericht zum guten Spiel der 2. Herren geschrieben:
Bittere Heimniederlage. Trotz Personalnot - Johann half in der 1. Mannschaft aus, Captain Thilo und Arvid fehlten krankheits- bzw. verletzungsbedingt - hielten wir gegen die favorisierten Sportsfreunde aus Hohen Neuendorf lange sehr gut mit, konnten in den entscheidenden Spielen jedoch keine Siege verbuchen und mussten den Gästen so am Ende zum 5:9-Sieg gratulieren. Da war mehr drin. Schade, denn gefühlt hätten wir uns diesen Big Point verdient gehabt. Die gezeigten Leistungen können uns jedoch für die anstehenden schweren Aufgaben im Kampf um den Klassenerhalt in der höchsten TTVB-Spielklasse optimistisch stimmen.
Egon erwischte einen bärenstarken Tag und holte im oberen Paarkreuz gegen Gottfried (3:2) und Völker (3:0), die zu den spielstärksten Akteuren der Liga zu zählen sind, zwei Einzelpunkte. Klasse Leistung, spektakuläre Abwehrbälle inklusive! Für mich war es erneut ein Tag der ausgelassenen Chancen. Gegen Gottfried konnte ich gut mithalten (1:3), gegen Völker erspielte ich mir eine 2:0-Satzführung und hatte beim 10:8 im dritten Satz sogar zwei Matchbälle, ehe mir ein Fehlaufschlag unterlief und mein Gegenüber zurück ins Spiel fand - Endstand 3:2 für die Hohen Neundorfer Nummer 2. Noch bitterer verlief der Tag für Rico. Zweimal musste er seinem Gegenüber im Entscheidungssatz äußerst knapp zum Sieg gratulieren. Gegen Depta ging der 5. Satz 10:12 aus, gegen Kohlbrenner 9:11. Thoralf fand im ersten Spiel gegen Depta kein geeignetes Mittel (0:3). Dafür spielte er im zweiten Einzel taktisch umso stärker und bezwang Kohlbrenner verdient mit 3:1. Johannes zeigte erneut, dass er in den entscheidenden Spielen des Absteigkampfes ein wertvoller Joker sein wird. Sein erstes Spiel gewann er gegen Löbel deutlich (3:0), unterlag aber dem an diesem Samstag gut aufgelegten Morzinek in einem umkämpften Spiel und knappen Sätzen mit 1:3. Für Thomas ging nur ein Einzel in die Gesamtwertung ein. Nach gewonnenem ersten Satz unterlag auch er Morzinek noch mit 1:3. Vor Spielende hatte er allerdings beim Zwischenstand von 2:2 gegen Löbel gute Chancen auf einen Einzelsieg, doch dazu kam es leider nicht mehr. Eingangs konnten wir unsere eigentliche Doppelstärke dieses Mal nicht ausspielen. Nur Rico/Johannes gewannen ihr Doppel gegen Völker/Depta. Hervorzuheben ist aber, dass sie gegen das gegnerische Spitzendoppel einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg drehten - starke Performance! Egon und ich sowie Thoralf/Thomas verloren gegen Gottfried/Kohlbrenner bzw. Morzinek/Löbel jeweils mit 1:3.

Die Niederlage gegen die Verbandsoberligaabsteiger aus Hohen Neuendorf ist kein Beinbruch, bitter war sie aufgrund des Spielverlaufs trotzdem. Umso mehr gilt es in der nächsten Woche beim Auswärtsspiel gegen die zweite Vertretung des Cottbuser TT-Teams die engen Spiele zu gewinnen. Drückt uns dafür die Daumen!

4. Herren - ESV Prenzlau 1:8
Zum Spitzenspiel der 1. Landesklasse fuhr unsere 4. Mannschaft am Sonntagmorgen nach Prenzlau.
Leider konnten die Tabellenführer nicht auf ihre besten Männer zurückgreifen und traten stark Ersatzgeschwächt an. So entwickelte sich eine ziemlich einseitige Partie, auch wenn die Gastgeber ihr Bestes gaben. Mit einem 8:1 Sieg machte sich unser Quartett eher als gedacht wieder auf den Weg nach Hause.

9. Herren - TSV Lindenberg V 10:6
Ein toller Kraftakt gelang unserer 9. Herren am Donnerstagabend.
Mit Jörn, Jürgen, Andreas, Michael und Frank traten sie gleich zu 5. an. Dies sollte sich auszahlen. Am Ende war jeder am Sieg beteiligt. Aber besonders unser Präsident Jürgen hatte einen tollen Tag erwischt und gewann alle seine Einzel sowie das Doppel. Einen kuriosen Tag erwischte Micha. Erst verlor er gegen die Nummer 3 und 4 der Gegner, ehe er dann die am Ende noch gegen die 1 und 2 gewann. Punkteverteilung an diesem Abend: Jörn 3,5; Jürgen 3,5; Micha 2; Andreas 0,5; Frank 0,5

10. Herren - SV Biesenthal V 10:1
Gegen die bisher noch punktlosen Biesenthaler gelang unseren 10. Mannschaft der höchste Sieg der bisherigen Saison. Frank, Hilmar, Burkhard und Torsten schlugen sich richtig gut und gewannen 10:1! Unsere neue 10. Mannschaft macht sich immer besser. Weiter so Männer!

3. Schüler - Motor Hennigsdorf 9:9
Mit 2 Ersatzspielern musste unsere 3. Schülermannschaft gegen den Tabellenführer Motor Hennigsdorf ran. Denn Malte und Maart fehlten leider aufgrund Verletzung und Krankheit. Deshalb rechnete man sich nicht viel aus. Doch gut wenn man solche Ersatzspieler wie Enzo hat, der sonst in der 2. Schüler aufschlägt. Er behielt gleich 2 mal im 5. Satz die Nerven und war im Ende mit 4,5 Punkten Mann des Spiels. Aber auch die Stammspieler Leonie und Joshua spielten stark und gewannen jeweils 2 Einzel. Der 10-Jährige Elias, der sein 1. Spiel in der 3. Schüler bestritt, war in einem Spiel knapp dran an einem Sieg und sammelte ansonsten jede Menge Erfahrung.
Am Ende trennte sich unser Team nach über 3 Stunden Spielzeit 9:9 gegen die starken Hennigsdorfer.

Jugend - SV Victoria Seelow 0:10
Eine erwartet deutliche Niederlage gab es am Mittwoch Abend für unsere Jugendmannschaft gegen die Seelower Sportfreunde, die die Tabelle der Kreisliga anführen.
Trotzdem enttäuschte unser Quartett nicht und hielt so gut es ging dagegen.

Pokalmannschaftsmeisterschafen Vorrunde A-Klasse:
Auch in diesem Jahr stelltn wir eine Mannschaft im Mannschaftspokal der A-Klasse.
In der Vorrunde hießen die Gegner Schwedt und Fürstenwalde. Somit wurde mit Tom, Johann und Johannes ein Team geschickt, das die Vorrunde bestehen sollte. Dies bewahrheitete sich auch am Sonntag. Denn nach einem 4:1 gegen Fürstenwalde konnte das Team auch gegen Schwedt 4:1 siegen. Somit haben wir sowohl in der TTVB-Endrunde der B-Klasse als auch in der A-Klasse jeweils ein Team unseres Vereins. Wer im April in Kienbaum für das Team auflaufen wird ist noch offen. Klar ist das Johann und Johannes aufgrund des parallel stattfindenden Deutschlandpokals nicht zur Verfügung stehen.

Sonntag, 11. Februar 2018

1. Damen und 3. Herren mit wichtigen Siegen im Kampf um den Klassenerhalt!

In der Ferienwoche hatten die meisten unserer Teams spielfrei. Doch das ein oder andere Team musste, bzw. durfte, dann doch an die Tische.
Und das insgesamt gesehen auch sehr erfolgreich!

1. Damen - Hannover 96 II 8:6
Gleich 2 Spiele hatte unsere 1. Damenmannschaft am vergangenen Wochenende.
Am Samstag stand das Duell gegen die Tabellennachbarn aus Hannover an. Die Gäste waren nicht in Bestbesetzung angereist, doch auch unser Team konnte nicht in Bestbesetzung antreten, da Caro G. krankheitsbedingt fehlte.
Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, verliefen auch die Einzel sehr ausgeglichen. Bei den Gästen ragte die ehemalige Jugendnationalspielerin Jule Wirlmann mit enorm starken Leistungen heraus. Alleine sie machte schon 3 Punkte für ihr Team. Doch unser Team zeichnete sich mal wieder über die Ausgeglichenheit aus. So konnten besonders im unteren Paarkreuz mal wieder kräftig Punkte gesammelt werden. Trotzdem stand es nach 2 Stunden 6:5 für die Gäste. Doch in den letzten 3 Einzeln lief es in ausgeglichenen Spielen am Ende richtig gut für Claudi, Kiki und Isa. Von über 30 Zuschauern unterstützt, gewannen alle drei mit 3:1 und drehten den 5:6 Zwischenstand zu einem 8:6 Sieg!
Klasse Leistung Mädels!

1. Damen - VfL Tegel 0:8
Die neuen Tabellennachbarn aus Tegel, nahmen unsere Damen am Sonntag leider richtig ernst und traten in ihrer fast stärksten Aufstellung an, was bisher nur sehr selten geschah.
Gegen diese starke Formation des gastgebenden VfL Tegel war unser Quartett nicht gewappnet.
So gewannen die Berlinerinnen am Ende deutlich aber auch verdient mit 8:0.
Aufgrund des wichtigen Sieges am Samstag hat unsere Mannschaft nun trotzdem erstmal einen kleinen Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. :)

2. Damen - ttc eastside berlin II 2:8
Mit großen Personalproblemen reiste unsere 2. Damenmannschaft zum Spitzenreiter der Oberliga.
Ohne die immer noch in Norwegen weilende Annie, die bei der 1. Damen gebrauchten Isa und der kranken Alina musste unser erfahrenes Damentrio, Anka, Katrin und Gabi, erstmals auf Ersatz zurück greifen. Die frischgebackene Bronzemedaillengewinnerin bei den Norddeutschen Meisterschaften, Michelle, durfte somit erstmals in der Oberliga aushelfen. Und sie machte ihre Sache, wie die Damen später berichteten, ganz gut. So richtig gut waren Anka und Gabi die jeweils ein Einzel gewinnen konnten.
Am Ende fuhren die Damen trotz einer 2:8 Niederlage mit erhobenen Hauptes wieder nach Haus. :)

3. Herren - Motor Hennigsdorf II 8:1
Zum wichtigen Spiel gegen Motor Hennigsdorf II konnte unsere 3. Mannschaft leider nicht in Bestbesetzung antreten. Denn Spitzenspieler Louis meldete sich am Freitag leider krank. Dafür konnte die Nr. 2 des Teams, Tom, nach 7-Wöchiger TT-Abstinenz in der Vorwoche wieder trainieren und auch Jojo kam rechtzeitig aus dem Urlaub zurück.
Bei den Gästen fehlte die starke Nummer 2, so das auch sie leicht gehandicapt waren.
Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Unsere jungen Wilden präsentierten sich durch die Bank weg richtig stark und gaben keinen Punkt ab. Nur der erfahrene Mannschaftsführer präsentierte sich in keiner guten Verfassung (trotz, oder gerade wegen, 4 mal Training in der Vorwoche :P ) und gab ein Einzel ab. Letztendlich stand ein deutlicher 8:1 Heimsieg auf der Anzeigetafel.
Für unser Team ein enorm wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Der Vorsprung auf die bedrohlichen Abstiegsränge ist nun wieder ein wenig angewachsen, so das man in die nächsten schweren Spiele ohne Druck gehen kann. :)

4. Herren - Motor Hennigsdorf III 8:3
Ersatzgeschwächt ging es für unsere 4. Mannschaft am Sonntagmorgen zum Auswärtsspiel nach Hennigsdorf. Gegen die Tabellenletzten gab sich unser Quartett keine Blöße. Sogar Bruno gewann ein Einzel! Im Spiel sah es beim Zwischenstand von 2:3 zwar mal kurz bedrohlich aus, doch am Ende siegten die Vierte deutlich mit 8:3! Weiter so Männer!

5. Herren beim Bereichsentscheid der Pokalmeisterschaften
Da unsere 5. Herren in dieser Saison in der 2. Landesklasse nur selten wirklich gefordert ist, entschied sich das Team an den TTVB-Mannschaftspokalmeisterschaften teilnzunehmen. In der B-Klasse, in der nur Teams der 1. und 2. Landesklasse starten dürfen, gab es 4 Meldungen aus dem Landesbereich Ost. Somit ging es in Fürstenwalde gegen Werneuchen, Lindenberg und Fürstenwalde um den Einzug in die Endrunde, die am 07.04.2018 in Kienbaum stattfindet.
Mit einem 4:2 Sieg gegen Werneuchen starteten Hannes, Marcus, Stephan und Bernd gut ins Turnier. Es folgte ein 4:0 Sieg über Fürstenwalde ehe im letzten Spiel etwas überraschend ein 2:4 gegen Lindenberg heraus sprang. Doch der 2. Platz, den unser Team eingenommen hat, reicht für die Qualifikation zur Endrunde, in der die 4 besten Teams aus Brandenburg gegeneinander antreten. :)

7. Herren - ESV Angermünde II 5:4
Im Pokal ist alles möglich! So ist eine alte (Fußball)Weisheit.
Im Achtelfinalspiel des Barnimpokals gegen die Sportfreunde der 2. Mannschaft vom ESV Angermünde ging unser Trio eigentlich sogar als leichter Favorit ins Spiel. Doch den Ton gaben Anfangs die Gastgeber an. Denn die ersten 4 Spiele gingen komplett an die Angermünder. Wenn man bedenkt das im Barnimpokal der 5. Punkt, gleichzeitig der Siegpunkt ist, war das Spiel also schon so gut wie verloren. Doch Bruno, Martin und René gaben nicht auf und kämpften sich Punkt für Punkt ran. Plötzlich gingen die knappen Spiele und Sätze alle an Finow und am Ende jubelten unsere Männer tatsächlich über einen nicht mehr für möglich gehaltenen 5:4 Sieg!
Die 7. Herren steht somit im Viertelfinale! Glückwunsch Männer!

Anfänger - JSV Schwedt 6:12
Da Anfänger im Tischtennis nur selten Wettkämpfe zum vergleichen mit anderen Spielern haben, gab es eine Anfrage vom JSV Schwedt ob wir zu einem Freundschaftsspiel zwischen zweier Teams von Anfängern bereit wären. Natürlich sagten wir sofort zu und so kam es am Mittwoch zum ersten Mannschaftsspiel für Pia, Emely, Max und Richard.
Die Spiele verliefen meist sehr ausgeglichen und das Endergebnis täuscht ein wenig über die tatsächlich gezeigten Leistungen hinweg. Die Schwedter durften sich über einen 12:6 Sieg freuen. Doch die Revanche wird es auf jeden Fall in wenigen Monaten geben. ;)

Mittwoch, 7. Februar 2018

Enzo ist Finower des Monats Januar!

Auch im Januar hatten wir wieder einige TTC´ler einen tollen TTR-Zuwachs.
Für viele etwas überraschend, hat Enzo die meisten Punkte im Januar dazugewonnen. Dabei bestritt er lediglich 2 Punktspiele. Doch in diesen 2 Spielen spielte er so überragend das er insgesamt 54 TTR-Punkte dazu gewann! Tolle Entwicklung und Leistung Enzo!

Auf Platz 2 folgt Michelle die eine überragende Norddeutsche Meisterschaft spielte und in diesem Turnier 51 Pluspunkte sammelte!

Jonas folgt auf dem 3. Platz. Er hatte lediglich ein Punktspiel bestritten und schaffte es dort endlich mal sein wahres Leistungsvermögen zu zeigen. Dies brachte ihm 49 Pluspunkte!
Auch hinter den dreien gab es noch einige fleißige Punktesammler. Unter anderen die frischgebackene Norddeutsche Meisterin Chiara Baltus.

Die besten Finower im Januar:
1. Enzo Fehlinger: +54
2. Michelle Wutskowsky: +51
3. Jonas Benthin: +49
4. Chiara Baltus: +47
5. Leonie Machner: +44
6. Collin Wenzke: +43
7. Johannes Gohlke: +40
8. Malte Brückner: +31
9. Johannes Bernitz: +29


Montag, 5. Februar 2018

Verkorkste Woche!

In der letzten Woche lief für unsere 6 Teams die im Einsatz waren, nicht viel zusammen.
Einzig die 9. Herren konnte gegen den Tabellenletzten gewinnen.
Unsere 7. und 8. Mannschaft strauchelten überraschend und gaben ihre Tabellenführung ab...
Die Jugend sowie die 1. und 10. Herren verloren erwartungsgemäß.
Auch bei der Norddeutschen Meisterschaft der Damen lief es für unser Damentrio leider nicht wirklich optimal.
Aber nun zu den einzelnen Spielen:

1. Herren - Füchse Berlin III 2:9
Fast in Bestbesetzung war die 3. Mannschaft der Füchse Berlin nach Finow gereist.
6 junge Spieler, darunter 5 Spieler mit Ober- und Regionalligaerfahrung und 1 Jugendnationalspieler aus Weißrussland, machten es unserer relativ alten Mannschaft nicht leicht.
Trotz großer Gegenwehr waren die Berliner am Ende mit 9:2 die verdienten Sieger.
Glückwunsch an die sympathische Mannschaft aus Berlin!

7. Herren - Bernauer TTC 3 8:10
Zum schweren Auswärtsspiel in Bernau, trat unsere 7. Herren am Mittwoch an.
Da Kapitän Roland aufgrund einer kleinen Verletzung ausfiel, rutschte Willi ins Team.
Los ging es mit einer obligatorischen Punkteteilung in den Doppeln, ehe die Gastgeber plötzlich alle 4 Einzel der 1. Einzelrunde gewann. Doch unser Quartett schlug zurück und gewann alle Einzel der 2. Einzelrunde! Zwischenstand 5:5! Da in der folgenden Runde leider nur René erfolgreich war, ging es mit einem Rückstand in die letzte Runde. Hier war Willi dicht an einer Überraschung dran, doch verlor leider doch noch knapp. Die Siege von Martin und René in der letzten Runde reichten leider nicht mehr um was zählbares aus Bernau mitzunehmen. Durch die bittere 8:10 Niederlage musste unsere 7. Mannschaft leider die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse abgeben.

8. Herren - TSV Lindenberg 4:10
Mit 5 Mann ging es am Freitag Abend zum Auswärtsspiel nach Lindenberg. Nachdem sich erst kürzlich Emely verletzt hat und einige Wochen ausfallen wird, konnte am Freitag auch Ingo verletztungsbedingt nicht antreten. Aber als Kapitän ist er natürlich mitgereist um sein Team zu unterstützen. Doch gegen die starken Sportfreunde von Lindenberg 5 sah unser Team gar nicht gut aus. Von Anfang liefen sie einem deutlichen Rückstand hinterher. Am Ende steuerte zwar jeder einen Punkt bei, doch das Spiel ging mit 4:10 verloren. Die Tabellenführung musste unsere 8. Mannschaft damit leider abgeben. Doch kein Grund die Köpfe hängen zu lassen. Beim nächsten Spiel wirds wieder besser laufen. :)

9. Herren - TTV Wandlitz IV 10:0
Ein klares 10:0 erspielte sich unsere 9. Herren am Donnerstag in Wandlitz. Gegen den Tabellenletzten gab das Team um Kapitän Jörn Marschner lediglich ein paar wenige Sätze ab.

10. Herren - Top Spin Bernau VIII 0:10
Gegen die starken Männer aus Bernau war in heimischer Halle am Donnerstag nicht viel zu holen. Lediglich 4 Sätze konnte sich unser Quartett erkämpfen. Aber die 10. Mannschaft nahm es locker, denn sie spielen ja aus Spaß am Tischtennis, wie es Torsten nach dem Spiel so schön formulierte. :) So wurde nach dem kurzen Punktspiel auch noch lange trainiert. Denn Tischtennis macht Spaß. :)

Jugend - SV Victoria Seelow II 5:10
Neben den 2 Stammspielern, Collin und Dave, fuhren diesmal auch Annelie und Elias mit zum Auswärtsspiel nach Seelow.
Während die 8-Jährige Annelie ihr 2. Punktspiel bestritt, machte der 10-Jährige Elias sein allererstes Punktspiel seiner noch jungen TT-Karriere. Genauso wie Collin und Dave machten auch Annelie und Elias ihre Sache echt toll. Am Ende waren sie zwar mit 5:10 unterlegen, doch alle können mir ihrer Leistung zufrieden sein. Denn jeder nahm mindestens ein Einzelerfolg mit nach Hause. :)
Weiter so Kinder, dann klappt es bald auch mit dem 1. Mannschaftssieg.

Norddeutsche Meisterschaft Damen/Herren 2018:

Mit Caro G., Caro M. und Isa vertraten 3 Finower Damen den TTVB in Sparrieshoop bei der Norddeutschen Meisterschaft der Damen.
Leider lief es für keine der Damen wirklich gut. Caro G. konnte immerhin ein Einzel gewinnen und blieb nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses in der Gruppe hängen. Isa und Caro M. schieden leider ohne Spielgewinn aus.
Im Doppel konnten Isa und Caro G. ihr Achtelfinale gewinnen, ehe sie dann im Viertelfinale eine deutliche Niederlage einstecken mussten. Caro M. und ihre Partnerin Anni Dahms hatten im Achtelfinale ein Freilos und mussten im Viertelfinale leider eine bittere 2:3 Niederlage hinnehmen.
Kopf hoch Mädels, das nächste Turnier wird wieder besser. ;)



Freitag, 2. Februar 2018

Neuer Minitisch für unsere Kids :)

Heute wurde von unsern Übungsleitern ein Minitisch an unseren Nachwuchs übergeben. Anwesend waren zwar nur 10 unser 40 Nachwuchsspieler, aber Spaß haben werden in den nächsten Jahren mit Sicherheit alle Nachwuchsspieler beim spielen auf dem Minitisch. 
Ein herzlicher Dank geht an unseren Partner, das TT-Zentrum Blaschek, dass uns diesen Minitisch inklusive tollen Design, kostenlos zur Verfügung gestellt hat.